Die Pflegearten

Die verschiedenen Arten der Pflege

In der Pflege gibt es unterschiedliche Arten von Pflege. Diese orientieren sich in der Regel an der Pflegebedürftigkeit einer Person. Nach dem Gesetz ist eine Person dann pflegebedürftig, wenn sie durch Krankheit oder Behinderung mindestens sechs Monate Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags (u. a. Ernährung, Körperpflege) benötigt. Die Pflegebedürftigkeit wird in sogenannten Pflegegraden eingestuft. Dieser gibt dann auch an, welche Pflegemaßnahmen angebracht sind.

Stationäre Pflege

Bei der stationären Pflege werden pflegebedürftige Menschen dauerhaft in dafür vorgesehenen Einrichtungen untergebracht und dort betreut und verpflegt. Diese Art der Pflege kommt dann in Frage, wenn eine Person dauerhaft gepflegt werden muss und andere Pflegearten nicht mehr ausreichen. Die Kosten für die medizinische Versorgung werden von der Pflegeversicherung bezahlt. Die weiteren Aufwendungen für die Verpflegung und die Unterbringung in einer Einrichtung müssen vom Pflegebedürftigen selbst getragen werden.

Teilstationäre Pflege

Bei der teilstationären Pflege werden pflegebedürftige Menschen entweder nur am Tag (Tagespflege) oder nur in der Nacht (Nachtpflege) betreut und verpflegt. Dies ist vor allem eine Lösung, wenn Angehörige die Pflege übernommen haben und beispielsweise tagsüber arbeiten müssen. Die Kosten des Aufenthalts werden auch in diesem Modell von der Pflegeversicherung bezahlt. Die Verpflegung und der Transport der pflegebedürftigen Person müssen selber bezahlt werden.

Ambulante Pflege

Bei der ambulanten Pflege besuchen Pflegekräfte die pflegebedürftige Person je nach Bedarf mehrmals täglich in ihrer Wohnung. Hierbei legen der behandelnde Arzt und die Pflegeversicherung fest, welche Pflegemaßnahmen übernommen werden. Davon ausgenommene Maßnahmen können bzw. müssen selber finanziert werden. Die Pflegemaßnahmen umfassen die Grundpflege, die Behandlungspflege und die hauswirtschaftliche Pflege.

Verhinderungspflege

Bei der Verhinderungspflege werden pflegebedürftige Menschen temporär in einer entsprechenden Einrichtung untergebracht und dort betreut und versorgt. Diese Art der Pflege kommt dann in Frage, wenn die Pflege einer Person für einen absehbaren Zeitraum nicht gewährleistet werden kann.

Intensivpflege

Bei der Intensivpflege geht es um die Pflege von Menschen mit einer akuten und/oder lebensbedrohliche Erkrankung. Alle Körperfunktionen werden durchgehend überwacht und dokumentiert. Sollte es zu einem Notfall kommen, werden von der speziell ausgebildeten Pflegekraft Sofortmaßnahmen ergriffen.

Vollzeitpflege

Bei der Vollzeitpflege werden besonders pflegebedürftige Menschen betreut, bei denen ein entsprechend hoher Pflegeaufwand besteht. Diese Art der Pflege kann entweder ambulant oder stationär durchgeführt werden.

Kurzzeitpflege

Bei der Kurzzeitpflege geht es um die Pflege von Menschen, die nur für einen begrenzten Zeitraum gepflegt werden müssen. Dies kann beispielsweise oft nach einem längeren Krankenhausaufenthalt notwendig sein, wenn die Person aus gesundheitlichen Gründen noch nicht wieder alleine wohnen kann. Diese Art der Pflege kommt beispielsweise auch für Personen in Frage, die sich nicht mehr selbst versorgen können, aber noch auf einen Platz im Pflegeheim warten müssen.

Palliativpflege

Die Palliativpflege befasst sich mit der Pflege von Menschen mit einer lebensbedrohlichen und/oder unheilbaren Krankheit im Endstadium. Das Ziel dieser Pflegeart ist die Minderung der körperlichen und geistigen Leiden, um die verbleibende Lebenszeit würdevoll zu gestalten. Eine Behandlung der Leiden wird nicht mehr durchgeführt. Die Palliativpflege wird von speziell ausgebildeten Pflegekräften durchgeführt und findet überwiegend stationär statt.

Hospizpflege

Bei der Hospizpflege geht es um die Pflege von Menschen, bei denen klar ist, dass sie bald sterben werden. Bei dieser Pflegeart wird den betroffenen Menschen ein würdevolles Sterben ermöglicht. Speziell ausgebildete Pflegekräfte betreuen und begleiten auch die Angehörigen. Hospize sind in der Regel klein und familiär gestaltet und haben flexible Besucherzeiten. Diese Art der Pflege findet stationär statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.